Uracher Erklärung zur Rehabilitierung von verfolgten homosexuellen Männern

Zum Abschluss der Tagung „Späte Aufarbeitung“ in Bad Urach stellten Prof. Dr. Michael Schwartz und Dr. Norman Domeier, Fachbeiräte der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld, die „Uracher Erklärung: Rehabilitierung und Entschädigung der nach dem § 175 und analoger Strafrechtsbestimmungen in Deutschland zwischen 1949 und 1994 verfolgten homosexuellen Menschen“ vor. Die Erklärung war zuvor einstimmig vom Fachbeirat der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld angenommen worden.

Nina Reusch ist wissenschaftliche Mitarbeiterin für Public History am Historischen Institut der Universität Stuttgart.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*